Tag 1 - Dublin Airport - Newcastle (Northern Ireland)

05.März 2018 - Montag

Nach 3 Tagen Verzögerung ging es dann am Montag Morgen endlich los. Am Flughafen und auch im Flugzeug waren um uns herum alle krank, das nächste Mal fliege ich mit Mundschutz. Mit etwas Verspätung kamen wir nach zwei kurzen Flügen in Dublin an.

Am Flughafen ist alles gut beschildert, so dass wir den Schalter von Dooley Cars schnell fanden. Wir wurden freundlich begrüßt und bekamen alle Infos zum Auto, jetzt mussten wir aber noch in den Shuttle Bus steigen, der uns zum Auto brachte.

Flug über Frankfurt

Mit uns steigen zwei Amerikanerinnen in den Kleinbus. Der Fahrer erklärte uns schon mal die Basics: „Sharp left – wide right“ heißt die Devise, bei uns ist es ja anders rum. Anschließend fuhr er über zwei rote Ampeln.

Bei Dooley Cars angekommen, bekamen wir den Schlüssel für einen Nissan X-Trail, der ist etwas größer als der Qashqai. Ok, dann mal sehen, wie der sich so macht auf den kleinen Straßen. Zumindest passt unser Zeug rein und sicher auch der Proviant, den wir so dabei haben werden.

In Dublin rund um den Airport sind die Straßen noch breit und wir entschieden, auch wegen des Wetters und der kurzen Zeitverzögerung, die ersten 100km auf der Autobahn zurückzulegen.
In der Stadt folgt man einfach allen anderen Autos, da kann man nicht viel falsch machen, nur merken: in den Kreisverkehr im Uhrzeigersinn, und auf der Autobahn immer links fahren, wie zu Hause, nur hier ist die linke Spur die für die Langsamen.

Das war geschafft, auch das Ab und – Auffahren, da wir zwischendurch mal zum Einkaufen einen Stopp eingelegt haben, ging super.
Im Tesco und Aldi in Drogehda kauften wir Wasser, Snacks, Müsli, Obst, Joghurt, Wurst, Käse, Brot und eine Box. Die Regale waren ziemlich leer gekauft, alles wegen des Schneesturms.
Dann ging es weiter nach Norden auf der M1, zwischendurch mussten wir 1,60 € Autobahngebühren bezahlen. Das Geld sollte man in bar dabei haben.

Bei Newry verließen wir die Autobahn, weil wir ja nach Newcastle wollten, das liegt an der Ostküste von Nordirland. Jetzt wurden die Straßen kleiner, links befindet sich oft ein Mäuerchen und jetzt nach dem Schnee gab es große Pfützen und Schlaglöcher. Oh oh, das war schon ab und an eine Herausforderung, wenn einer entgegen kam, denn der Entgegenkommende geht ganz selten vom Gas.

Ich konnte ja immer die Augen schließen und hoffen, dass es gut ging, aber Mario musste das meistern.

Gegen 17:30 kamen wir in Newcastle an dort fuhren wir gleich mal zum Tollymore Forest Park. Das schöne Eingangstor kam bei Game of Thrones vor. Der Park schließt um 18:00 also lohnt es sich kaum hier noch einen Gang zu starten. Zudem waren wir auch ohne Jetlag müde und hungrig.

Tollymore Forest Park

So steuerten wir das Hotel an, wir mussten Kathrine anrufen und dann kam sie schon mit dem Schlüssel. Wir waren die einzigen Gäste in dem kleinen Boutique Hotel für diese Nacht. Alle anderen hatten wegen des Schnees storniert.

Im Zimmer war es ganz schön kalt, der Wind zog durch die Fenster. Das Zimmer ist sehr schön eingerichtet und das wichtigste an diesem Abend war der Wasserkocher . So gab es erst mal einen heißen Tee zum Aufwärmen.

The Haven Boutique Hotel (Aussen)

Gegen 19:00 gingen wir noch ein Haus weiter etwas Essen. Wir bestellten Chicken mit Pommes bzw. Gemüse, das was wir bekamen war eine ganze Brust mit trockenem Fleisch und schlabberiger Haut. Das war ja mal ein Reinfall.
Egal ein Teil des Huhns ging mit viel Ketchup runter den Rest füllten wir mit Snacks auf.

Zurück im Zimmer legten wir uns hin uns waren um 20:30 eingeschlafen.

Wetter: etwas Regen - Wolkig - ca. 3 Grad und ein kalter Wind.
Sights/Orte: Tollymore Forest Park
Wanderungen/Spaziergaenge: -
Abendessen: Chicken+ Salat / Chicken + Pommes
Restaurant: Avoca Hotel Restaurant - Newcastle, NI
Unterkunft: The Haven - Boutique Hotel
Adresse: 123 Central promenade, Newcastle, Down, BT330EU, Telefon: 02843722487
Bewertung: gute Unterkunft
Beschreibung: Sehr schönes stilvolles Zimmer mit privatem Bad (ohne Frühstück)
Preis: GBP 75

Mehr Infos zur Unterkunft

Die Route des Tages – 149 km

Klick mich

Die Bilder des Tages findet ihr in der Galerie

Hier geht es weiter zum Tag 2 (06.03.2018 – Newcastle – Bangor)